14 Tonnen Corona-Schnelltests in Nürnberg gelandet

Besondere Warenladung für die Region: Ein normalerweise zur Passagierbeförderung eingesetzter Airbus A321neo von Ural Airlines landete mit rund 14 Tonnen Frachtgut am Airport Nürnberg. Das zum Cargoflieger umfunktionierte Fluggerät hatte Corona-Schnelltests an Bord, die ein fränkischer Hersteller und Anbieter von Medizintechnik aus China importierte. Obwohl derzeit weniger Passagierverkehr stattfindet, ist…

Großbrand im Kraftwerk Nürnberg-Gebersdorf

Pressekonferenz zum Großbrand im EON-Kraftwerk. Das Kraftwerk Gebersdorf kann anscheinend mit einem Block weiterbetrieben werden. Auch war zu keiner Zeit die Bevölkerung durch Emissionen gefährdet.

Brand im Kraftwerk Nürnberg-Gebersdorf Pressekonferenz

Am Montag, den 8.2.21 hat ein Großbrand im EON Kraftwerk Gebersdorf großen Schaden angerichtet. Hier eine Aufzeichnung der PK im Kraftwerk vom Montag, ca. 19:30:

Bayerischer Innenminister Joachim informiert über Polizeikontrollen am Flughafen Nürnberg 

Verstärkte Corona-Kontrollen bei Reiserückkehrern: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann informiert über Polizeikontrollen am Nürnberger Flughafen und stellt das Corona-Testangebot vor. Auch dieses Wochenende kontrolliert die Bayerische Grenzpolizei in enger Zusammenarbeit mit der Bundespolizei verstärkt Reiserückkehrer aus dem Ausland, um die Einhaltung der Infektionsschutzbestimmungen zu überwachen. Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten gelten eine…

…aus dem Spielzeugdorf Seiffen im Erzgebirge: Produktion „Räucher-Virologe“

Schwabach im Lockdwn

Pressemeldung der Stadt Nürnberg zum Urteil der Ansbacher Richter:

Nächtliche Ausgangssperren und Feuerwerksverbot in der Silvesternacht Anträge vor dem Verwaltungsgericht Ansbach gegen die Allgemeinverfügung der Stadt Nürnberg vom 29. November 2020 zum Feuerwerksverbot, die (teilweise) erfolgreich sind, gelten nur in dem Bereich der Antragsteller. Das Abbrennen von Pyrotechnik auf eigenen Flächen ist damit nur ihnen erlaubt. Ansonsten bleibt die…

Corona-Impfzentrum Nürnberg vor Fertigstellung

Das Corona-Impfzentrum der Stadt Nürnberg in der Halle 3C der NürnbergMesse wird am Dienstag, 15. Dezember 2020, einsatzbereit sein. Bei einem Besuch vor Ort haben sich am Freitag, 11. Dezember 2020, Oberbürgermeister Marcus König, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Melanie Huml, bayerische Staatsministerin für Gesundheit, über die…

75. Jahrestag des Beginns der Nürnberger Prozesse

 Am 20. November 2020 jährt sich der Beginn der Nürnberger Prozesse zum 75. Mal. Zeitgleich feiert das Memorium Nürnberger Prozesse sein zehnjähriges Bestehen. Mit einem virtuellen Erinnerungsakt am Freitag, 20. November 2020, um 19 Uhr aus dem Schwurgerichtssaal, dem historischen Ort der Nürnberger Prozesse, beging die Stadt Nürnberg den Jahrestag.…

Übung: Flughafen Nürnberg probte Notfallverfahren

Jährliche Großübungen ergänzen den Trainingsplan der Werkfeuerwehr am Airport Nürnberg sowie der beteiligten Bereiche. Dieses Mal galt es, im Rahmen einer sogenannten Teilübung einen Gefahrgutunfall zu bewältigen.

Das Szenario sah einen Unfall beim Betanken eines Flugzeugs mit einem Verletzten vor. Die Aufgabe bestand darin, die Unfallstelle zu sichern, den Verletzten zu retten und zu versorgen sowie in größerer Menge ausgetretenes Kerosin zu binden und der umweltgerechten Entsorgung zuzuführen. Während der Maßnahmen musste zudem der Brandschutz für das beteiligte Luftfahrzeug sichergestellt werden.

Rund 30 Teilnehmer von Werkfeuerwehr, Verkehrs- und Umweltabteilung sowie circa 15 Beobachter des Luftamtes Nordbayern, der Feuerwehr Nürnberg, des Rettungsdienstes und der Polizei waren dabei. Planung und Ausführung lag in den Händen des flughafeneigenen Notfallmanagements.

Sanierung des Volksbads Nürnberg

 Der Nürnberger Stadtrat hat in seiner Sitzung am heutigen Mittwoch, 21. Oktober 2020, beschlossen, das Volksbad zu sanieren und wieder in Betrieb zu nehmen. „Ich bin sehr glücklich, dass wir nun den Nürnbergerinnen und Nürnbergern ihr Volksbad wiedergeben können. Es ist ein großer finanzieller Kraftakt, aber er wird sich lohnen. Wir können jetzt die von der Projektgruppe vorgestellte Planung umsetzen“, sagte Oberbürgermeister Marcus König. „Mit dem heutigen Meilenstein kann nach Fertigstellung auch das ganze Umfeld aufleben und der Nürnberger Westen bekommt endlich ein eigenes Hallenbad“, unterstreicht Bürgermeister Christian Vogel, 1. Werkleiter von NürnbergBad. Die Kosten der Revitalisierung belaufen sich auf rund 55,6 Millionen Euro, wovon nach Abzug der zugesagten Fördersummen etwa 30 Millionen Euro durch die Stadt zu leisten sind. 

Im Volksbad wird es eine Halle für das öffentliche Schwimmen mit Baby-und Kleinkinderareal auf zwei Stockwerken geben, eine für Schulen und Vereine, eine für Sauna/Wellness/Gesundheit und dazu Gastronomie, ein Gesundheits-Fitness-Studio und eine Physiotherapie-Praxis. „Wir haben in Nürnberg einen Bedarf an weiteren Kapazitäten für Schwimmunterricht und Schwimmvereine. Jedes Kind soll die Möglichkeit haben, Schwimmen zu lernen“, betont Oberbürgermeister Marcus König. „Ich danke vor allem Ministerpräsident Markus Söder und dem Freistaat, der 18 Millionen zugesagt hat. Auch vom Bund werden Fördermittel in Höhe von 7,5 Millionen Euro bereitgestellt. Dass hilft der Stadt enorm, dieses Projekt umzusetzen.“ 

Die Projektgruppe um Projektleiter Joachim Lächele hat in den letzten neun Monaten das gesamte Volksbad zusammen mit externen Fachplanern neu konzipiert. Das Konzept entspricht den Zielsetzungen der vorangegangenen Machbarkeitsstudie und einer 

Stadtratsentscheidung von 2018. Es fand eine umfangreiche Beteiligung der Bürgerschaft statt, deren Ideen in die Planungen eingeflossen sind. Der Werkausschuss NürnbergBad und der Stadtrat wurden projektbegleitend informiert. 

Bürgermeister Christian Vogel: „Bald werde ich eine Möglichkeit vorstellen, wie auch die Bürgerinnen und Bürger heute schon das Volksbad unterstützen können. Denn wir brauchen nach der Fertigstellung wieder treue Besucherinnen und Besucher unseres Volksbads. Aber ich bin mir sicher: Das neue Volksbad wird – voraussichtlich Ende 2024 – wieder einen ganz besonderen Glanz ausstrahlen, wie schon 1914.“ 

Ein außergewöhnliches Detail kündigte Joachim Lächele an, Projektleiter und 2. Werkleiter von NürnbergBad: „Etwas ganz Besonderes wird der Hubboden in Halle II. Mit diesem können wir die Wassertiefe stufenlos variieren. Damit können wir das Schwimmerbecken am Wochenende zum größten Planschbecken Nürnbergs machen und abends auf dem Wasser feiern.“ 

Ein Panzer für Lena Odenthal – TATORT 1997

Gerade beim Ausmisten gefunden und eingescannt:

meine Wenigkeit und „mein“ Panzer beim #ARD#Tatort „Nahkampf“ aus dem Jahr 1997 – durfte auch mit vor die Kamera zusammen mit Lena Odenthal, Mario Kopper und Götz Otto alias Arno v. Brentano – war eine tolle Zeit 🍀😀 Damals konnte ich skurrile Requisiten vermieten, vom Panzer über Flugzeuge bis zum Frisörstuhl von Elvis… Kontakte waren alles – heute gehts über einen Klick im Internet 😔