Palmöl-Check des WWF gibt Unternehmen gute Noten

Nachhaltigkeit bei Nutzung, Verarbeitung und Vertrieb

sup.- Alle zwei Jahre veröffentlicht die Naturschutzorganisation WWF International ihren globalen “Palmöl-Check”. Er bewertet Lebensmittelhersteller, Futtermittelproduzenten und Einzelhändler unter dem Aspekt, ob sich der Import oder die Verarbeitung von Palmöl an nachhaltigen, ökologischen und sozialen Kriterien orientiert. Ein erfreuliches Resultat des aktuellen Checks: Produzenten und Handelsunternehmen achten bei ihrer Einkaufspolitik zunehmend auf zertifiziertes Palmöl aus abholzungs- und ausbeutungsfreien Lieferketten. Sieben der 15 weltweit bestbewerteten Unternehmen sind Mitglieder des deutschen Forums Nachhaltiges Palmöl e. V. (FONAP), das sich für die Nutzung und Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstandards einsetzt (www.forumpalmöl.org). Zu den Bewertungskriterien des Palmöl-Checks gehören Maßnahmen zum Schutz des Regenwaldes ebenso wie die Transparenz bei den Anbaubedingungen auf den Plantagen.

Supress
Redaktion Detlef Brendel

Kontakt
Supress
Detlef Brendel
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
https://www.supress-redaktion.de

Projekt für Nachhaltigkeit auf Kakaoplantagen

PRO-PLANTEURS startet in die zweite Phase

Projekt für Nachhaltigkeit auf Kakaoplantagen

Foto: stock.adobe.com / aedkafl (No. 9212)

sup.- Ein unverzichtbarer Faktor für die Qualität eines Schokoladenprodukts sind die Kenntnisse und die Arbeitsweise der Kakaobauern in den Anbauländern. Auf den Plantagen ist eine effiziente, ressourcenschonende, sowohl nachhaltige als auch marktorientierte Bewirtschaftung der Schlüssel für Ernteerträge, die den Bauern und ihren Familien dauerhaft ein existenzsicherndes Einkommen ermöglichen. Damit dieses Ziel nicht an mangelndem Know-how, schwierigen Arbeitsbedingungen oder fehlenden Vermarktungstechniken scheitert, unterstützt das deutsche “Forum Nachhaltiger Kakao” die Familienbetriebe und ihre Kooperativen vor Ort durch Beratung und Schulungen in landwirtschaftlichen Praktiken und Agrarökonomie. Mitglieder des Forums sind zivilgesellschaftliche Organisationen, Bundesministerien sowie zahlreiche Akteure aus Industrie und Handel ( www.kakaoforum.de).

Mit dem Projekt PRO-PLANTEURS fördert die Gemeinschaftsinitiative die Professionalisierung von Kakaobauern im westafrikanischen Cote d”Ivoire, ehemals Elfenbeinküste. Im Rahmen dieser Aktivitäten wurde jetzt eine erste fünfjährige Phase abgeschlossen, in der bereits rund 12.000 eingebundene Kakaobauernhaushalte Einkommenssteigerungen von durchschnittlich 26 Prozent erzielen konnten. “Das Projekt will insbesondere Frauen Möglichkeiten bieten, ein besseres Einkommen zu erzielen und eine bessere Nahrungsgrundlage für die Familien zu schaffen, um so positive Auswirkungen auf die Lebensverhältnisse zu erreichen”, erläutert das Kakaoforum seine Zielsetzungen: “PRO-PLANTEURS will außerdem dazu beitragen, dass der Kakaoanbau für junge Bauern und Bäuerinnen wieder attraktiver wird und sie in der Kakaoproduktion und angegliederten Dienstleistungen ihr Auskommen finden.”

Wegen des Erfolgs der ersten Projektphase hat man sich jetzt zur Fortführung in einer zweiten Phase von 2020 bis 2025 entschlossen. Nach Angaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), ebenfalls Mitglied im “Forum Nachhaltiger Kakao”, wird PRO-PLANTEURS II auf weitere Regionen im Inneren des Landes und auf insgesamt 30.000 kleinbäuerliche Betriebe ausgedehnt. Neben dem Wissensaustausch und den Trainings stehen dabei auch weiterhin z. B. Maßnahmen gegen Kinderarbeit sowie zur Rückverfolgung für entwaldungsfreien Kakao über die gesamte Wertschöpfungskette im Fokus. Diese wichtigen Ziele können auch Schokoladenkonsumenten unterstützen, indem sie beim Einkauf auf Produkte mit nachhaltig zertifiziertem Kakao achten.

Supress
Redaktion Detlef Brendel

Kontakt
Supress
Detlef Brendel
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
https://www.supress-redaktion.de

Studie zeigt Gesundheitsrisiken im Schulkindalter

Defizite beim Bewegungs- und Ernährungsverhalten

Studie zeigt Gesundheitsrisiken im Schulkindalter

Foto: stock.adobe.com / Photographee.eu (No. 9211)

sup.- Mädchen schneiden etwas besser beim täglichen Obst- und Gemüsekonsum ab, Jungen sind körperlich ein wenig aktiver. Aber insgesamt haben die deutschen Kinder und Jugendlichen sowohl beim Ernährungsverhalten als auch ganz besonders in Sachen Bewegung so deutliche Defizite, dass Mediziner alarmiert sind. Lediglich zehn Prozent der Mädchen und 16,9 Prozent der Jungen erfüllen die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO von mindestens einer Stunde Bewegung pro Tag. Diese Zahlen beruhen auf aktuellen Ergebnissen der Kinder- und Jugendgesundheitsstudie “Health Behaviour in School-aged Children” (HBSC), einem international kooperativen Forschungsprojekt unter der Schirmherrschaft der WHO. Für den deutschen Studienteil wurde an Schulen eine repräsentative Auswahl von Kindern im Alter von 11, 13 und 15 Jahren nach ihrem Bewegungs- und Ernährungsverhalten befragt.

Bedenklich stimmt die Experten unter anderem, dass das Gesundheitsbewusstsein und ein entsprechendes Verhalten innerhalb der Altersspanne, die die Studie erfasst, bereits deutlich abnehmen. Auch im zeitlichen Vergleich mit früheren HBSC-Erhebungen, die in vierjährigem Turnus durchgeführt werden, ist ein allgemeiner Rückgang der körperlichen Aktivitäten erkennbar. Dass die Ergebnisse für deutsche Kinder und Jugendliche sogar unter den Werten vieler anderer westlicher Länder liegen, bestätigt nach Einschätzung der Studienautoren die Notwendigkeit, diesen Entwicklungen etwas entgegenzusetzen: “Insgesamt zeigen die Daten einen Bedarf an Maßnahmen der Bewegungsförderung und der Förderung einer gesunden Ernährung im Kindes- und Jugendalter.”

Dabei sind natürlich auch die Eltern gefordert. Sie sollten mit gutem Beispiel vorangehen und von Anfang an bei ihren Kindern die Weichen für einen bewegungsfreudigen Lebensstil stellen. Hinweise zur spielerischen Integration von körperlicher Aktivität in den Familienalltag gibt es z. B. beim nationalen Aktionsplan www.in-form.de und beim Ratgeberportal www.pebonline.de Diese Tipps und Orientierungshilfen sollten nicht unterschätzt werden, denn “ausreichende Bewegung und eine ausgewogene Ernährung stellen über den gesamten Lebenslauf wichtige Einflussfaktoren für die Gesundheit dar”, heißt es in der Zusammenfassung der Studiendaten. Der nationale Part der HBSC-Erhebung, deren Netzwerk insgesamt 50 Länder angehören, gilt gemeinsam mit der KiGGS-Studie des Robert Koch-Instituts als umfassendste Datengrundlage für die Gesundheitsberichterstattung über Kinder und Jugendliche in Deutschland.

Supress
Redaktion Detlef Brendel

Kontakt
Supress
Detlef Brendel
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
https://www.supress-redaktion.de

CAPANOVA ab sofort bei HAGEL-SHOP

Die komplette CAPANOVA Produktserie ist ab sofort auch bei HAGEL-SHOP erhältlich, den Experten für Haarpflege und Beauty.

CAPANOVA ab sofort bei HAGEL-SHOP

CAPANOVA Produkte und Versandbox

CAPANOVA geht seinen Weg, unbeirrt und mutig. Und das aus gutem Grund. Die erste natürliche Haarpflege-Serie ist nach wie vor revolutionär und erfüllt die hohen Anforderungen aller Gentlemen, denen Styling und Pflege wichtig sind. Ziemlich rasant ist die Marke in den sozialen Medien gewachsen und auch Top-Models sind von der Qualität überzeugt.
Kein Wunder, dass auch einer der Marktführer in Sachen Haarpflege, Salon HAGEL aus der Hansestadt, auf CAPANOVA aufmerksam geworden ist und nun die komplette Serie im Onlineshop HAGEL-SHOP.de eingeführt hat. Hier treffen echte Experten auf Produkte voller Expertise.
HAGEL-SHOP steht mit mehr als 85 Jahren für Friseurkompetenz und Know-How rund um das Thema Haarpflege und -styling. Kaum einer kommt an diesem Onlineshop vorbei, denn wer ein spezielles Haarprodukt sucht, wird dort mit Sicherheit fündig. Die Haarexperten bieten schon immer eine sehr breite Auswahl exklusiver Haarpflege-Produkte – online und auch in den Salons. Mit den natürlichen Produkten wird das Angebot für Männerhaar perfekt ergänzt.
Und auch im stationären Handel stößt CAPANOVA auf großes Interesse. Hier werden die Produkte ebenfalls in Kürze sichtbar werden, doch mehr dazu später.
Und auch im CAPANOVA Management ist man sehr zufrieden: “Es ist schön, von den großen Playern wahrgenommen und angesprochen zu werden. Der Markenaufbau ist für ein junges Unternehmen nicht immer leicht, doch all das positive Feedback beweist, dass wir uns stets auf dem richtigen Weg befunden haben. Vor allem macht uns stolz, gemeinsam mit unseren Lieferanten diese großartigen Produkte kreiert zu haben. Die Nachfrage war von Beginn an immens.”

Weitere Infos unter: www.capanova.com

Pressekontakt:
CAPANOVA GmbH | Hermannstraße 42a | 63263 Neu-Isenburg | Deutschland
Tel.: 06102-8822710 | E-Mail: presse@capanova.de

Haare – Styling – Natur – das ist CAPANOVA.
Capanova versteht sich als Spezialist rund um ein Haarstyling mit Inhaltsstoffen aus der Natur.
CAPANOVA ist eine Haarstylingserie für Männer und bietet dir das erste rein natürliche und vor allem zertifizierte Naturerlebnis für die Haare.
Bei Capanova werden ausschließlich die besten Inhaltsstoffe verwendet, die der Markt im Bereich Naturkosmetik zur Verfügung stellt, weshalb alle Produkte sogar mit dem bewährten NATRUE Siegel zertifiziert sind.

Alle CAPANOVA Produkte sind exklusiv zu finden unter: www.capanova.com

Kontakt
Kamikaze Digital Marketing GmbH
Diana Kastner
Hermannstraße 42a
63263 Neu-Isenburg
06102 / 719 88 013
presse@capanova.de
https://www.capanova.com

VANLIFE – easygoinc. GmbH

Die Lösungen von easygoinc machen einfach frei.

VANLIFE - easygoinc. GmbH

easygoinc bietet innovative VANLIFE-Lösungen, die das menschliche Leben freier machen!

Vanlife beschreibt den Tätigkeitsbereich von easygoinc am allerbesten. Das junge, dynamische und innovative Unternehmen aus Wels in Oberösterreich (OÖ) bietet neben fixfertig umgebauten Camping-Vans, die ein naturnahes Outdoor-Leben ermöglichen, alles was Vanlife-Fans für den Do-it-Yourself-Umbau von Vans zu vollumfänglich nutzbaren Camping-Vans benötigen. Ebenso gibt es die Möglichkeit den eigenen Vans mit bestimmten Ausbaumodulen entsprechend bewohnbar und für den Outdoor-Einsatz nutzbar machen zu lassen.

easygoinc. GmbH – VANLIFE
“UM STARRE STRUKTUREN UND SYSTEME AUFZUBRECHEN ENTWICKELT EASYGOINC. PRODUKTE, DIE ES MENSCHEN ERMÖGLICHEN SICH SELBST UND IHRE UMGEBUNG AUF NATÜRLICHSTE ART ZU ERLEBEN”

Kontakt
easygoinc. GmbH
David Lugmayr
Ligusterstraße 4
4600 Wels
06504645964
contact@easygoinc.com
https://www.easygoinc.com

Luminea Home Control WLAN-LED-Glas-Spot GU10

Die Lichtfarbe per App und Sprachbefehl steuern

Luminea Home Control WLAN-LED-Glas-Spot GU10

Luminea Home Control WLAN-LED-Glas-Spot GU10 für Siri, Alexa, Google Assistant, RGB, www.pearl.de

– Glas-Lampenkörper
– Für jeden GU10-Lampensockel geeignet
– CCT für Lichtsteuerung in Warmweiß bis Tageslichtweiß
– Lichtfarbe dimmbar und anpassbar aus 16 Mio. Farbtönen
– Steuerung per kostenloser App und Sprachbefehl
– Ideal für das automatisierte Smart Home

Für jeden Anlass das richtige Licht: Die Reflektorlampe von Luminea Home Control lässt sich bequem per iPhone, Android-Smartphone oder Tablet-PC steuern. Die Helligkeit und die Farbe kann man regeln und die Lampe in Warmweiß, Tageslichtweiß oder in einer aus 16 Millionen Farben erstrahlen lassen.

Per App “Elesion” behält man auch von unterwegs die volle Kontrolle: Mit dieser lässt sich die Lampe jederzeit steuern – egal ob man gerade auf dem Sofa entspannt, auf dem Weg zur Arbeit ist oder sich auf Reisen befindet.

Per Sprach-Steuerung zum Wunschlicht: Mit wenigen Klicks in der App profitiert man von Siri, Amazon Alexa und vom Google Assistant. Mit einem einfachen Befehl stellt man das Licht genau so ein, wie man es möchte!

Das Smart Home automatisieren: Sind andere kompatible Geräte mit der App gekoppelt, steuert man alles zentral – direkt über das Smartphone! Die Geräte lassen sich sogar miteinander vernetzen. So schaltet sich beispielsweise das Wohnzimmerlicht ein, wenn die Überwachungs-Kamera eine Bewegung registriert.

– Per Internet und Mobilgerät weltweit steuerbare LED-Reflektorlampe aus Glas mit GU10-Sockel
– WiFi-kompatibel: unterstützt WLAN-Standards IEEE 802.11b/g/n (2,4 GHz)
– Kostenlose App “Elesion” für iOS und Android: zum Ein- und Ausschalten, Dimmen und Einstellen der Lichtfarbe
– Kompatibel mit Amazon Alexa und Google Assistant: Licht bequem per Sprachbefehl steuern
– Auch kompatibel zu Siri von Apple: Sprachbefehle und damit verbundene Aktionen sind direkt per iPhone und iPad konfigurierbar sowie nutzbar
– Automatische Funktionen programmierbar, z.B. zum Schalten mehrerer Geräte gleichzeitig, zum Einschalten des Lichts bei Aktivierung einer Überwachungs-Kamera u.v.m.
– Nennleistung: 4,5 Watt
– Helligkeit: 330 Lumen
– Nomineller Halbwertswinkel: 110°
– Energieeffizienzklasse: A+
– Anpassbare Farbtemperatur (CCT): 2700 – 6500 K (warmweiß bis tageslichtweiß) oder RGB (für 16. Mio. Farbtöne)
– Nennlebensdauer der Lampe in Stunden: 15.000 Stunden
– Anzahl der Schaltzyklen bis zum vorzeitigen Ausfall: 15.000
– Anlaufzeit bis zum Erreichen von 60 % des vollen Lichtstroms: unter 1 s
– Elektrischer Leistungsfaktor der Lampe: 0,5
– Zündzeit: unter 0,5 Sek.
– Farbwiedergabe: 80 Ra
– Farbkonsistenz: unter 6 SDCM
– Bemessungsspitzenlichtstärke: 116 cd
– Lampenlichtstromerhalt am Ende der Nennlebensdauer: 70 %
– Stromversorgung: 230 Volt
– Maße (Ø x H): 50 x 56 mm, Gewicht: 50 g
– WLAN-Glas-LED-Lampe inklusive deutscher Anleitung
– EAN-CODE: 4022107367585

Preis: 12,87 EUR
Bestell-Nr. NX-4648-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4648-3103.shtml

Presseinformation mit Produktlink: https://www.magentacloud.de/lnk/YXhpGr2V

Die PEARL. GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten. Mit mehr als 16 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
https://www.pearl.de

Kaminanlage mit Speicher bringt Feuervergnügen und Wärmebedarf in Einklang

Speichersysteme für wohltemperiertes Ambiente

Kaminanlage mit Speicher bringt Feuervergnügen und Wärmebedarf in Einklang

Wohlige Wärme für Stunden: Kaminanlage mit Speicher ist die Lösung

“Wir möchten ein prasselndes Kaminfeuer für eine besondere Atmosphäre. Wir wollen die Flammen sehen und die Wärme spüren.” So lauten die Wünsche vieler Kunden, wenn sie ins Ofenstudio kommen. Doch heizstarke Feuerstätten können bei modernen Wohngebäuden schnell zu erhöhten Temperaturen im Aufstellraum führen. Um das Vergnügen und den Wärmebedarf in Einklang zu bringen, sind kompakte Kaminanlagen mit Speicher die ideale Lösung. So wie der gusseiserne Kamineinsatz KALA von LEDA, einer der führenden deutschen Hersteller hochwertiger Heiztechnik.

Fünf Grundvarianten, drei Bauformen, zwei Feuerraumauskleidungen

Das ostfriesische Traditionsunternehmen bietet insgesamt fünf Versionen an, die sich in Breite und Tiefe unterscheiden. Bei der zweiseitigen Ecksicht ist die Scheibe aus einem einzigen gebogenen Glaskörper gefertigt. Hier kann zwischen Schwenktür oder hochschiebbarer Front gewählt werden. Die 3-seitigen Varianten bestehen aus zwei fixierten Seitenscheiben und einer vorderen, hochschiebbaren Doppelverglasung. Die Seiten lassen sich zum Reinigen weit aufklappen. Der gusseiserne Feuerraum ist entweder gelb emailliert oder schwarz lackiert. Während der helle Farbton optisch mit dem Feuer verschmilzt, bietet das matte Schwarz einen kraftvollen Kontrast zu den tanzenden Flammen.

“Beim dreiseitigen Kamineinsatz bieten wir verschiedene Bauformen an. Hierdurch haben Ofensetzer und Kunde viel Freiheit in der Umsetzung,” so Folkmar Ukena, Geschäftsführer des LEDA Werk. “Zum einen als Quadrat, wobei der Scheibenkörper besonders kompakt und somit perfekt für kleine Wohnräume ist. Zum anderen mit einem Panoramadesign, das auf seiner 55 Zentimeter langen Front das Feuer großräumig in Szene setzt. Und drittens in einer U-Form, die einen Wandvorsprung krönt oder offene Räume zu einer Wohnlandschaft verbindet.”

Speichersysteme für wohltemperiertes Ambiente

Um die Wärme in gut gedämmtem Häusern und Wohnungen optimal zu nutzen, bietet sich die Erweiterung mit einem Guss-Speicheraufsatz an – auch für die 3-seitigen U-Sicht-Modelle. Dank der geringen Einbautiefe des Einsatzes und dem Aufsetzen der Speicherflächen bleibt der Aufbau schlank Und während sich durch die Sichtscheibe schnell wohlige Temperaturen verbreiten, speichert der gussummantelte 120 Kilogramm schwere Schamottekern die Wärme und gibt sie nach Erlöschen des Feuers in den Wohnraum ab.

Noch mehr Speicherkraft bietet der KALA in Kombination mit keramischen Nachheizflächen. Zur einfachen Planung und zum schnellen Aufbau von Heizgaszügen kann der Ofenbauer das LEDA-Wärme-Speichersystem (LWS) verwenden. Das modulare Set besteht aus sieben bis elf, jeweils 25 Kilogramm schweren Elementen, die ein kleines bis mittelgroßes Zugsystem bilden und alles Nötige zum Aufbau beinhalten. Die Einzelteile werden einfach über Nut- und Feder-Verbindungen zusammengesetzt und mit einem Hochtemperatur-Kleber verschlossen.

Je nach Bauart der Anlage und gewählter Speichervariante beträgt die Heizleistung zwischen 1,8 und 12 kW. Zudem können alle KALA-Geräte mit Speicheraufsatz auch in Anlagen mit keramischen Zügen und als Hypokausten verwendet werden. Damit bietet dieser Kamineinsatz ein breites Wärme- und Gestaltungsspektrum an, mit dem der Ofensetzer gut planen und auf die individuellen Wünsche der Kunden eingehen kann. Mehr Informationen und Inspirationen unter www.leda.de

LEDA Werk GmbH & Co. KG – Viele Kompetenzen aus einem Guss

Harter Wettbewerb gehört für LEDA seit den Gründungstagen im Jahr 1873 zum Kerngeschäft: Aus der Eisengießerei entwickelte sich Zug um Zug ein führender Hersteller in den Bereichen Heiztechnik und Industrieguss, zunächst deutschland-, inzwischen europaweit.

LEDA verfügt über lange Erfahrung, vertieftes Wissen und vor allem hohe, kundenorientierte Flexibilität in Konstruktion, Design und Herstellung innovativer Bauteile aus Eisenwerkstoffen. Eine stabile Basis, um hochwertige Produkte und Systemlösungen für unterschiedlichste Branchen und Bedarfe zu schaffen. Sei es in der Fertigung von Einzelstücken, in der Serienfertigung oder beim Bau hochwertiger Kachelofen-Heizeinsätze, Kamineinsätze und -öfen: LEDA steht für perfekte Lösungen.

Wir sind ein führender Hersteller von Gussprodukten für HEIZTECHNIK und INDUSTRIEGUSS, der zu ihrer Profitabilität beitragen möchte.

Kontakt
LEDA Werk GmbH & Co. KG
Anja Steenweg
Groninger Str. 10
26789 Leer
+49 (0)491 60 99 0
+49 (0)491 60 99 290
info@www.leda.de
https://www.leda.de

Ivalua und Consus digitalisieren Einkaufsprozesse der Jollibee Foods Corporation (JFC)

Ivalua und Consus digitalisieren Einkaufsprozesse der Jollibee Foods Corporation (JFC)

– Mehr Effizienz, Transparenz und verbessertes Lieferantenmanagement
– Verbesserte Zusammenarbeit zwischen Einkauf, Lieferanten und Stakeholdern
– Unterstützung der globalen Expansionsstrategie von JFC

Ivalua, ein führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen und Consus, Anbieter von Lösungen für das Supply-Chain-Management, geben heute die erfolgreiche Implementierung der Ivalua-Plattform bei der Jollibee Foods Corporation (JFC) bekannt. Die Ivalua-Lösung wird das internationale Fast-Food-Unternehmen bei der umfassenden Digitalisierung seiner Einkaufsprozesse unterstützen. Die Implementierung der Lösung erfolgte unter Leitung von Consus.

Jollibee Foods Corporation (JFC) ist eine Kette von Fast-Food-Restaurants mit einem weltweiten Filialnetz von mehr als 5.000 Geschäften. Die bekanntesten Gerichte sind frittiertes Hühnchen und süße Spaghetti. JFC betreibt mit 3.316 Filialen das größte Food-Service-Netzwerk auf den Philippinen sowie 2.655 weitere Geschäfte im Ausland, darunter in Europa Italien und Großbritannien (Stand Dezember 2019). Es verfügte über ein Beschaffungssystem, das auf den Philippinen seit Jahren erfolgreich zur Unterstützung des rasch wachsenden Filialnetzes eingesetzt wurde. Die starke internationale Expansion erzeugte den Bedarf an einer integrierten globalen Beschaffungsplattform für vorgelagerte oder strategische Prozesse. Die präferierte Lösung sollte mit Risiken und Komplexitäten innerhalb des Unternehmens umgehen können sowie die funktionsübergreifende Zusammenarbeit zwischen internen Stakeholdern, Einkauf und Lieferanten verbessern. Dazu war JFC auf der Suche nach einem vertrauenswürdigen Partner, der die Unternehmensvision “Customer Experience First” teilt, bestehende Prozesse gemeinsam modernisiert und die Fast-Food-Kette bei der Einführung weltweit bewährter Verfahren unterstützt.

JFC entschied sich für die Ivalua, da die Lösung jede Phase der geplanten Transformation unterstützen konnte – angefangen von einer schnellen Bereitstellung, über die hohe Flexibilität gegenüber neuen Anforderungen bis hin zur Integration in einer einheitlichen Suite. Ausschlaggebend waren die auch von Analysten anerkannten Best-of-Breed-Technologien. Consus wurde aufgrund seines umfassenden Know-hows als Implementierungspartner ausgewählt. Das komplexe Projekt umfasste Module für das Management von Lieferanteninformationen, eSourcing, Katalog-, Kategorien und Vertragsmanagement, Risiko- und Leistungsmanagement sowie Spend-Analyse, Einsparungsverfolgung und Änderungsmanagement.

Um einen nahtlosen Informationsfluss und maximale Automatisierung zu gewährleisten, wurde die Ivalua-Plattform eng mit den Backend-SAP-ERP-Systemen von JFC integriert. Die Lösung wird der Fast-Food-Kette eine Reihe von Vorteilen bringen, darunter eine verbesserte Governance und Auditfähigkeit, effizientere Beschaffungsprozesse sowie fundiertere Analysen und eine verbesserte Entscheidungsfindung. Darüber hinaus ermöglicht sie JFC ein proaktives Risikomanagement, eine verbesserte Lieferantenqualifikation und -zusammenarbeit und unterstützt die Einhaltung von Verträgen und Richtlinien.

Zitate von Kunde und Implementierungsteam
“Die Einführung von Ivalua ist ein bedeutender Meilenstein bei der Umstrukturierung unseres Beschaffungswesens, mit dem wir sowohl unserer Organisation als auch unseren Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten Mehrwerte liefern können”, sagt Susan Tanmantiong, Chief Procurement Officer von JFC. “Das Projekt wurde von Consus und Ivalua durch das Engagement und die Unterstützung des Managements erfolgreich umgesetzt. Die Ivalua-Plattform von gibt uns die führende Technologie an die Hand, die wir benötigen, um unsere Vision zu verwirklichen.”

“Meine herzlichsten Glückwünsche an JFC und das gesamte Project Ruby Team”, sagt Shantanu Bhowmick, Chairman & CEO von Consus Global. “Ich glaube, dass das Projektteam von Ivalua, Consus und JFC eine langfristige und nachhaltige Lösung zur Digitalisierung des unternehmensweiten Source-to-Receipt-Prozesses bei JFC geliefert hat. Bei Transformationsprozessen dieser Art und Größenordnung gibt es sowohl kurz- als auch langfristige Vorteile. Die eingesetzte, voll integrierte Lösung von Ivalua wird nicht nur die gesamten Ausgaben von Jollibee verwalten, sondern dem Unternehmen auch die Möglichkeit geben, besser zusammenzuarbeiten und mehr Werte zu schaffen. Zudem kann JFC die Leistung seiner Lieferanten verbessern und die Risiken in der Lieferkette besser managen.”

Ivalua: “Umsetzung in Rekordzeit”
“Dieses Projekt ist ein großartiges Beispiel dafür, dass auch ehrgeizige Transformationsprojekte in Rekordzeit umsetzbar sind – wenn Beschaffungsteams führende Technologie einsetzen und mit dem richtigen Partner zusammenarbeiten”, erklärt Dan Amzallag, CEO von Ivalua Inc. “Consus ist ein langjähriger Partner von Ivalua, dessen Erfahrung für unsere Kunden sehr wertvoll ist. Der kundenorientierte Ansatz, die Vision und das hohe Engagement des JFC-Teams waren die Schlüssel für die schnelle und erfolgreiche Umsetzung des anspruchsvollen Projektes.”

Über Consus
Consus ist ein anerkannter und vertrauenswürdiger globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen. Seine Mission ist es, die Lieferkette, Beschaffung und Beschaffung zu rationalisieren und gleichzeitig seinen Kunden echten Wert und Einfluss zu bieten. Mit Niederlassungen in den USA, Singapur, Malaysia, den Philippinen, Indien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Vietnam arbeitet Consus mit seinen Kunden zusammen, um sie bei der Transformation der Lieferkette, der Auswahl und Implementierung von S2P-Lösungen (Source to Pay), strategischen Beschaffungs- und Beschaffungsdiensten, Ausgabenanalysen und Datenverwaltungsdiensten zu beraten. Mit über 100 Kunden weltweit ist das Unternehmen angemessen positioniert, um mit seinen Kunden zusammenzuarbeiten, wobei es sein tiefgehendes Fachwissen und die globale Expertise nutzt, um die Akzeptanz zu maximieren und einen messbaren ROI im Lieferkettenmanagement zu erzielen. Consus wurde vom CIO Asia Forum als einer der Top 10 Anbieter von Beschaffungsdienstleistungen anerkannt. Weitere Informationen unter www.consus-global.com

Über Ivalua
Ivalua ist ein führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen. Die umfassende und durchgängige Plattform ermöglicht es Unternehmen, alle Ausgabenkategorien und alle Lieferanten effektiv zu verwalten, die Rentabilität zu steigern, Risiken zu minimieren und die Produktivität der Mitarbeiter zu verbessern. Ivalua ist von Gartner und anderen Analysten als führend anerkannt und genießt das Vertrauen von Hunderten der weltweit angesehensten Marken. Dies spiegelt sich auch in der branchenweit höchsten Kundenbindungsrate von über 98 Prozent wider. Weitere Informationen unter https://de.ivalua.com

Firmenkontakt
Ivalua
Fanny Lucas
Dingolfinger Strasse 15
81673 München
+33 1 64 86 45 07
flu@ivalua.com
https://de.ivalua.com

Pressekontakt
textstore – Agentur für Text und PR
Alexander Trompke
Schillerplatz 6
01309 Dresden
+49 351 3127338
at@textstore.de
https://www.textstore.de

Dedicated Server vs. Managed Hosting Servers

XPRON hat Managed Hosting mit Managed Services

Der verantwortungsvolle und sensible Umgang mit Daten ist in Zeiten von Cyberangriffen, Spam-Mails und Trojaner besonders wichtig. Datenschutz nach DSGVO und SSL-Verschlüsselungen spielen immer mehr eine größere Rolle für Unternehmen und deren Webseiten und Server.

Das verantwortungsbewusste Handeln und die Ausrichtung an den Bedürfnissen der Kunden ist bis heute für XPRON, dem IT Dienstleister aus Neuss, grundlegend. Seit 2005 entwickelte sich das Unternehmen vom Anbieter von Hotline-Lösungen, dem technischen Help Desk im 1st Level Support und 2nd Level Support (UHD) sowie dem kaufmännischen Callcenter mit Sekretariatsservice und Bestellhotline zum 3rd Level Support und Linux Administrator im Jahr 2013 weiter aus und operiert seit 2017 als EDV-Systemhaus mit Managed Services und Office365 mit aktuell über 160 Mitarbeitern. Neben Server- und Netzwerkadministration, Server Hosting, 24/7 Echtzeit-Monitoring, Soft- und Hardware Beschaffung, betreibt der EDV Dienstleister in unmittelbarer Nähe von Düsseldorf zwei georedundante Rechenzentren. Diese werden von zertifizierten und ausgebildeten IT-Fachinformatikern und IT-Systemadministratoren betreut und verwaltet.

Hat man sich im Internet für einen ausgelagerten Server entschieden, stehen viele verschiedene Anbieter für Hosting (Hoster) zur Auswahl. Diese stellen IT-Ressourcen in Rechenzentren zur Verfügung gewährleisten eine permanente Anbindung ans Internet. Besondere Features wie Domain, E-Mail und Clouddienste sind meist kostenpflichtig erweiterbar. Ein weiterer Service stellt dann das Server-Management da, welchen man als Managed Hosting bezeichnet. Managed Hosting beinhaltet nicht nur die Administration von Servern, egal ob einfache kleinere Webspaces bis hin zu virtuellen Dedicated Server. Die passenden Betriebssysteme werden vom Managed Hosters ebenfalls zur Verfügung gestellt und für Kunden passgenau konfiguriert.

Der Unterschied zwischen Managed Hosting und Dedicated Server Hosting besteht darin, wie viele Kunden sich eine physische Hardware teilen. Lesen Hier weiter! …

XPRON ist ein IT Dienstleister und EDV – Systemhaus aus Neuss. Seit 2005 entwickelt XPRON spezielle Prozesse und Tools für die vollumfängliche IT Betreuung des Mittelstands.
Mit dem ITIL basierten Service Desk Aufbau untergliedert in 1st Level, 2nd Level und 3rd Level greift XPRON immer da ein wo Kunden Ihre Schwachstellen haben.

Kontakt
XPRON Systems GmbH
Swen Hilse
Carl-Schurz Straße 2
41460 Neuss
02131708337
sales@xpron.com
https://xpron.com/dedicated-server-vs-managed-hosting-servers

Neuer Hochspannungs-Trafo für Umspannwerk von SH Netz

HanseWerk-Tochter Schleswig-Holstein Netz erweitert technische Anlagen zur Einspeisung von mehr Grünstrom – Inbetriebnahme im ersten Quartal 2021.

Neuer Hochspannungs-Trafo für Umspannwerk von SH Netz

Um die Einspeisung Erneuerbarer Energien im Kreis Rendsburg-Eckernförde sicherzustellen, investiert die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz), Teil der HanseWerk-Gruppe, rund 490.000 Euro in einen neuen, leistungsstarken Transformator im Umspannwerk Hademarschen. Nach rund 1.300 Kilometern Anreise ist der vor einer Woche bei der Firma Etra in Slowenien verladene Trafo in der Nacht zu heute per Schwerlasttransport auf der Baustelle eingetroffen. Im Laufe des Tages wurde der rund 74 Tonnen schwere Trafo hier an seinen endgültigen Standort verschoben und auf die Fundamente gestellt.

Der neue Hochspannungs-Transformator hat eine Leistung von 63 Megavoltampere (MVA). Die Inbetriebnahme ist für das erste Quartal 2021 vorgesehen. “Mit dem neuen Trafo werden wir mehr Strom aus Erneuerbaren Energien in unser Netz aufnehmen können”, sagt Bernd Baumann, Projektleiter Planung/Bau Strom der HanseWerk-Tochter SH Netz. Im Laufe des Jahres sollen Solar- und Windparkbetreiber an das Umspannwerk angeschlossen werden. Für den Abtransport von Grünstrom stehen dann zwei Trafos mit einer Leistung von jeweils 63 MVA im Umspannwerk zur Verfügung.

“Die rund 11.000 angeschlossenen Haushalte in Hademarschen und den umliegenden Gemeinden werden über zwei weitere Transformatoren mit einer Leistung von jeweils 40 MVA versorgt”, erklärt Matthias Nickels, Leiter des Netzcenters der HanseWerk-Tochter SH Netz in Fockbek. Überwachung und Steuerung der technischen Anlagen erfolgen an 365 Tagen im Jahr durch die zentrale Netzleitstelle von SH Netz in Rendsburg.

Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) betreibt für rund 2,8 Millionen direkt oder indirekt angeschlossene Kunden Strom- und Gasleitungen in mehr als 900 Kommunen in Schleswig-Holstein. Über 400 schleswig-holsteinische Kommunen halten Anteile an SH Netz. Sie haben umfangreiche Mitspracherechte und erhalten eine Garantiedividende. Das Unternehmen beschäftigt 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an vielen Standorten in Schleswig-Holstein.

SH Netz hat als Partner der Energiewende bereits zehntausende Windräder und Solaranlagen an das Stromnetz angeschlossen. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen Energielösungen für den Norden und unterstützt den Ausbau der Elektromobilität. SH Netz engagiert sich in Innovationsprojekten für mehr Klimaschutz. Dazu gehören beispielsweise Biogas- und Power-to-Gas-Anlagen, mit denen SH Netz überschüssigen Windstrom als Wasserstoff im Erdgasnetz speichert.

Außerdem unterstützt das Unternehmen seit vielen Jahren den regionalen Spitzen- und Breitensport in Schleswig-Holstein, zum Beispiel das wahrscheinlich härteste Ruderrennen der Welt auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Kontakt
Schleswig-Holstein Netz AG
Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
0 41 06-6 29-34 22
0 41 06-6 29-39 07
presse@sh-netz.com
https://www.sh-netz.com/de.html