Paar-Kommunikation: Wieder miteinander ins Gespräch kommen

Spielregeln, Redezeit und Reflexionsarbeit Bei Paaren gelingt der Annäherungs- oder Konfliktlösungsprozess im ersten Schritt über Einigkeit. (Bildquelle: AdoveStock) Entstehen Beziehungsprobleme tatsächlich wegen mangelnder oder falscher Kommunikation? Welches sind die ersten wichtigen Schritte für Paare, die sich an den Tisch setzen, zuhören und reden wollen? Gibt es da einen empfehlenswerten Plan?…

Wasserspender von BEM für das Büro oder Zuhause

Wasserspender BEM im Office Wasserspender von BEM für das Büro oder Zuhause Ein Wasserspender ist nichts anderes als ein Wasserspender. Doch genau das ist es was die meisten von uns denken. Es ist mehr als das! Der BEM Wasserspender ist ein Accessoire, der schon seit Jahren in der Gastronomie, in…

Studieren – aber sicher!

ARAG Experten informieren über wichtige Versicherungen für Studenten Eine andere Stadt, eine Wohngemeinschaft oder die erste Wohnung – wer gerade mit dem Studium gestartet hat, beginnt einen neuen, spannenden Lebensabschnitt. Neben dem Wälzen von Vorlesungsverzeichnissen und dem Erstellen von Stundenplänen, sollten auch die richtigen Versicherungen während des Studiums gewählt werden.…

Mit 3D APP den Whirlpool im eigenen Garten planen

Designer-Whirlpools planen mit Smartphone oder Tablet Die Planung eines Whirlpools im eigenen Garten heißt erst mal im Internet recherchieren und Kataloge bestellen. Alle Kataloge studieren, Whirlpools vergleichen und eine Auswahl treffen. Kaufen Sie im Internet oder möchten Sie den Whirlpool einmal in „Echt“ sehen? Wie wird der Whirlpool im Garten…

Baumschnitt nicht als Osterfeuer verbrennen

R+V-Infocenter: Ohne Genehmigung drohen hohe Bußgelder Wiesbaden, 18. März 2021. Vor Ostern noch den eigenen Garten auf Vordermann bringen: Da kommt so mancher Gartenbesitzer auf die Idee, mit den frisch geschnittenen Ästen ein Osterfeuer zu entzünden. Doch es drohen drastische Strafen, warnt das Infocenter der R+V Versicherung. Strenge Auflagen, hohe…

Ein Berliner Start-Up denkt die Versicherungswelt neu

Ein Berliner Start-Up denkt die Versicherungswelt neu

Bequem von Zuhause: Versicherungen auf dem Smartphone regeln (Bildquelle: iakovenko)

Verglichen mit anderen Ländern haben die Deutschen ein besonders hohes Sicherheitsbedürfnis. Dieser Eindruck entsteht zumindest, wenn man sich die Anzahl der hier abgeschlossenen Versicherungen ansieht. Bisher ging diese Besonderheit mit einer anderen typisch deutschen Beschäftigung einher: dem ausfüllen von Formularen. Ein Berliner Start-Up ist im Begriff letzteres zu ändern, indem sie das Geschäftsmodell Versicherungen neu denkt.

Krieg der Bürokratie

Der Berliner Versicherer Coya erklärt der typisch deutschen Bürokratie den Krieg. Das junge Unternehmen bietet eine neue und übersichtliche Alternative für den Erwerb von Versicherungen. Das selbstgesteckte Ziel des Start-Ups ist dabei kein geringeres als Marktführender für digitale Versicherungen in Europa zu werden. Das abschließen einer Versicherung oder die Weiterleitung einer Schadensmeldung soll zeitgemäß vonstatten gehen. Mit wenigen Taps auf dem Smartphone ist der Schaden gemeldet.

„Lange Kündigungsfristen, komplizierte AGBs und ellenlange Verträge auf Papier sollen der Vergangenheit angehören. Wir wollten internetaffinen Menschen transparente und günstige Versicherungen anbieten.“
– Andrew Shaw, CEO & Gründer, Coya.com

Übersichtliches Portfolio & schnelle Prozesse

Zur Zeit umfasst das Versicherungsportfolio des Start-Ups fünf Grundversicherungen: Privathaftpflicht, Hausrat, Hundehaftpflicht, Fahrraddiebstahl & E-Bike-Diebstahl. Weitere Produkte sollen folgen. Das Unternehmen verlässt sich auf digitale Lösungen und möchte auf diese Weise die Kosten gering halten und gleichzeitig die Abwicklung beschleunigen.

Das Berliner InsurTech-Unternehmen Coya ist eine digitale Versicherung, welche individuelle Versicherungslösungen am „Point of Need“ der Kunden anbietet – ohne Papierkram und ohne feste Vertragslaufzeiten. Mit einem Mix aus Versicherungs-, Technologie- und Data-Science-Expertise hat das Coya-Team das Geschäftsmodell Versicherung von Grund auf neu durchdacht.

Kontakt
Coya AG
Alexander Hecking
Ohlauer Str. 43
10999 Berlin
030 58849400
alexander.hecking@coya.com
https://www.coya.com/

Kredit von privat – die vorteilhafte Alternative zum Bankdarlehen

So erhalten Sie einen Kredit von Privatpersonen über das Internet Kredit von privat – so geht’s Ein Kredit von privat ermöglicht es dem Darlehensnehmer, sich Geld zu leihen, ohne dabei auf die Banken angewiesen zu sein. Ganz klar, wer einen Ratenkredit benötigt, wendet sich in der Regel an eine Bank,…

Private Internetnutzung am Arbeitsplatz – EGMR zur Überwachung von Arbeitnehmern

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen, und Maximilian Renger, wissenschaftlicher Mitarbeiter. Arbeitsrecht Kündigung wegen privater Internetnutzung Die Fälle von Kündigungen wegen privater Internetnutzung des Arbeitnehmers haben in letzter Zeit deutlich zugenommen. Die deutschen Gerichte haben sich dementsprechend auch schon wiederholt mit dem Thema beschäftigt. So…

Fristlose Kündigung wegen privater Internetnutzung

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen. Arbeitsrecht Private Internetnutzung kann zur Kündigung führen Wer bei der Arbeit privat das Internet nutzt, riskiert die verhaltensbedingte Kündigung, manchmal kann ihn der Arbeitgeber dafür auch fristlos entlassen. Denn Arbeitgeber erlauben die private Internetnutzung regelmäßig nur während der Pausen.…

Fristlose Kündigung wegen privater Internet-Nutzung

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen. Arbeitsrecht Wer bei der Arbeit privat das Internet nutzt, riskiert die verhaltensbedingte Kündigung, manchmal kann ihn der Arbeitgeber dafür auch fristlos entlassen. Denn Arbeitgeber erlauben die private Internet-Nutzung regelmäßig nur während der Pausen, und wer das nicht beachtet, verstößt…

Arbeitgeber will Arbeitnehmer über Kollegen ausfragen – wie sollte man reagieren?

Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Berlin und Essen, im Gespräch mit Maximilian Renger, wissenschaftlicher Mitarbeiter. Arbeitsrecht Maximilian Renger: Arbeitsrechtlich ist das wohl eher ein Randthema, in der Praxis aber mit Sicherheit von nicht unerheblicher Bedeutung für Arbeitnehmer: Wie soll man sich verhalten, wenn der Arbeitgeber anfängt, Fragen über Arbeitskollegen zu…

Private Daten auf Firmenrechner: fristlose Kündigung denkbar!

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen. Ein langjähriger IT-Mitarbeiter bringt Musik- und Videodateien mit zur Arbeit und stellt auf dem Dienst-PC eigene CDs und DVDs her, für sich und für Kollegen. Er lädt hierfür ein Programm herunter, mit dem er den Kopierschutz umgeht. Mit dem…